Live pure,
live better!
Immagine di testata per Lago Covel: ganz nah am Himmel!
Lago Covel: ganz nah am Himmel!

Lago Covel: ganz nah am Himmel!

Von Peio Paese erreicht man den wunderschönen See "Lago Covel". Kneipp im Freien. Es geht weiter bis zu der Hütte "Rifugio Scoiattolo"

  • Ort: Pejo
  • Schwierigkeit: mittelschwierige Wandertour. Ideal für alle, die einen halben Tag in der Natur an einem eher unbekannten Ort verbringen wollen. Minimale Kondition ist erforderlich.
  • Dauer: 2,5 h – halber Tag
  • Strecke: 5 km.
  • Anfangshöhe: 1.600 müdM. (Pejo Paese)
  • Ankunftshöhe: 2.000 müdM. (Hütte „Rifugio Scoiattolo“)
  • Aufstieg: 480 m.
  • Mittagessen: nicht vorgesehen – Rückkehr zum Hotel
  • Zusätzliche Kosten: Aperitif

 

 

Wegbeschreibung:

{[(Wohin gehen wir heute? Machen wir einen Aperitif! Und wo? Lass uns zum „Eichhörnchen“ gehen! Ja klar… und vielleicht bringen   wir ihm auch ein paar Eicheln, Tannenzapfen und Tannenzweige mit! Aber was hast du bloß verstanden… „Eichhörnchen“ ist der Name der Hütte in Peio 2000!!!)]}

Man erreicht Peio Paese mit dem Shuttlebus. Mit dem Rucksack geht es in Richtung „Dosso di San Rocco“ los. Man geht links aus dem Wanderweg los und erreicht dann die Ebene von Covel, den Wasserfall, den kleinen zauberhaften See und den spektakulären Blick auf die Berge. Die Emotion, die dieser magische Ort bietet, ist unbezahlbar. Es geht weiter durch den Wald für einen kurzen, aber intensiven Anstieg, der uns auf die höher gelegenen Weiden mit wunderschönen Blumen und Stegen über die Bergbäche bringt. Es geht noch ein Stück weiter durch den Wald mit Lärchen, Tannen und Rhododendron und endlich ist das Ziel erreicht! Die Hütte „Rifugio Scoiattolo“ bietet ein wundervolles Panorama auf die Berge und stellt somit den idealen Rahmen für den Aperitif dar. Zurück geht es mit der Seilbahn nach Peio Fonti.

 

Kuriosität:

Nur wenige Minuten zu Fuß von Peio Paese entfernt befindet sich ein mit Bäumen bewachsener Hügel, der „Dosso di San Rocco“. Hier befinden sich die Kapelle des Schutzpatrons der Pestkranken und der österreich-ungarische Friedhof. Hier sind mehr als hundert Soldaten verschiedener Nationen beerdigt, die in den Kämpfen des Ersten Weltkriegs an der nahe gelegenen Front gefallen sind. Heute gibt es auf dem Friedhof die Hügelgräber der fünf Kaiserschützen, die aus dem Eis des Piz Giumela im August 2004 aufgetaucht sind.

Verfügbarkeit prüfen

Kindern nach Alter

Angebote

Image for Ein Winterkuscheln, um von vorne zu beginnen

Ein Winterkuscheln, um von vorne zu beginnen

04.02 – 07.02.2021

Image for Luxus-Spa in Trentino

Luxus-Spa in Trentino

Immer gültig

Image for Skipass und Skischule in Pejo

Skipass und Skischule in Pejo

13.03 – 20.03.2021

Alle Angebote anzeigen

Newsletter abonnieren

Sichere Urlaub

Besondere Bedingungen für einen ruhigen und sicheren Urlaub in Pejo im Val di Sole

Mehr Info